Design Thinking Factory – innovativ, gebrauchstauglich, angewandt

Prototyping

Prototyping – Was ist das?

Mit Prototyping bekommt ein Produkt oder ein Service frühzeitig eine visuelle oder auch haptische Form. Eine Idee wird so bereits in einem frühen Stadium erlebbar. Es entsteht ein gemeinsames Verständnis und damit eine Kommunikations- und Diskussionsgrundlage. So können Feedback und Konzeptanpassungen frühzeitig in die Lösungsgestaltung einfließen. Die Verwendung von Prototyping ist ein essentieller Bestandteil unserer User Centered Design (UCD) Methodik.

Welche Vorteile bietet Prototyping?

Prototyping ermöglicht eine kollaborative Einbindung der Endnutzer über den gesamten Projektverlauf. Diese kontinuierliche Berücksichtigung der Nutzerbedürfnisse ebnet den Weg zu einem erfolgreichen Produkt. Fehler werden frühzeitig erkannt und können kostengünstig korrigiert werden.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Visuelle Kommunikationsgrundlage
  • Fokus auf das Wesentliche
  • Einbindung der potenziellen Endnutzer
  • Feedback aller Stakeholder
  • Frühe Konzeptüberprüfung
  • Aufspüren von Korrekturbedarf
  • Kosten- und aufwandsgünstige Anpassungen möglich

Wann sollten Prototypen eingesetzt werden?

Wenn Sie uns fragen, wann Prototypen eingesetzt werden sollten, lautet unsere Antwort: Immer. Ungeachtet vom Projektstatus können Sie sowohl Lösungskonzepte, die noch in den Kinderschuhen stecken, ausgereifte Ideen oder auch potenzielle Änderungen von bereits bestehenden Produkten prototypisch darstellen. Für alle Anwendungsfälle gibt es die passende Methodik.

Sobald Sie eine Lösungsidee visualisieren, wird diese greifbarer. Sei es eine digitale Anwendung, ein Service oder jegliche andere Art von Produkt.

Wie wir Sie unterstützen möchten:

Je nach Bedarf erarbeiten wir für Sie oder zusammen mit Ihnen den für Ihren individuellen Anwendungsfall passenden Prototyp. Dabei sind alle denkbaren Abstufungen eines Prototyps möglich:

  • User Interface Flow Diagrams
  • Pen & Paper Prototypen
  • Statische Wireframes
  • Interaktive Klickdummies
  • Funktionale Prototypen mit grafisch ausgestalteter Benutzeroberfläche

Bei der Umsetzung sind Ihrer und unserer Kreativität keine Grenzen gesetzt, da wir nicht nur gängige Technologien einsetzen, sondern zum Beispiel auch Virtual und Augmented Reality Umsetzungen realisieren oder für haptische Prototypen 3D-Drucker und Laser-Cutter verwenden.

Was genau sich hinter den vielen Möglichkeiten versteckt und welcher Ansatz sich in Ihrem spezifischen Fall eignet, besprechen wir gerne mit Ihnen im Detail.

Kontakt

Marc Jentsch

Contact Press / Media

Dr. Marc Jentsch

User-Centered Design Lead

Telefon +49 2241 14-2210